PISONISCHE VILLA...

Die Pisonische Villa wurde im ersten Jahrhundert v. Chr. erbaut. Archäologische Untersuchungen in den späten 1980er Jahren entdeckten ein Stück Wasserleitung aus Blei, welche die Inschrift des Lucius Piso hatte.



Auf Grund dieser Fund direkt vor Ort, wurde die Villa die mächtigen und reichen Adelsfamilie Piso, die eine Verschwörung gegen Kaiser Nero organisiert, zugeordnet. Das Komplott wurde entdeckt und die Familie wurde enteignet. Damit ginge die Villa in die Hände des Kaisers über.







Heute geführte Tauchgänge folgen einem vorher festgelegten Strecke rund um einen großen Innenhof von ca.. 95 x 65 m, entlang derer es möglich ist Arkaden und Gänge bewundern. Auf der einen Seite des Hofs sind die Thermalbäder, auf der anderen Seite sind mehrere Räume, die führen zu den maritimen Bereich und der großen Fischzuchtbäder.